04
March
2013

Wie Du mithilfe kleiner Schritte Deine großen Ziele erreichen kannst

Step by Step – Ziele erreichen

Kennst Du das? Du hast eine Menge großer Ziele und weißt beim besten Willen nicht, wie Du diese alle erreichen sollst. Gerade in der wenigen Zeit, die Dir an einem einzelnen Tag zur Verfügung steht?

Du willst Dich auf Deine Ziele besser konzentrieren können und würdest alles dafür tun Deine gesteckten Ziele sicher zu erreichen? Dann lese nun aufmerksam weiter. Hier gibt es für Dich nützliche Tipps, mit denen Du Deine Ziele bequem und auf einem stressfreien Wege erreichen kannst. Hier findest Du die Antwort darauf, wie Du in Zukunft an Dir selbst und Deinen Zielen besser arbeiten kannst, sodass Du erfolgreich in Beruf und Privatleben sein kannst.

In kleinen Schritten zum großen Erfolg

Das Wichtige ist, wenn Du ein großes Ziel erreichen willst, dass Du dieses Ziel in viele kleine Unterziele einteilst. So kommst Du am Ende sicher zu einem großen Erfolg, der zu Beginn noch in weiter Ferne liegt. Wenn Du kleinere Ziele hast, die den Weg zum großen Ziel ebnen hast Du mehr Freude am Erreichen des Großen. Stecke Dir also kleine Erfolgserlebnisse ab. Und der Weg wird immer wieder von den Teilerfolgen beflügelt. Diese Motivation kannst Du dann zum Erreichen des nächsten kleinen Zieles verwenden. So gehst Du Schritt für Schritt vor und erreichst am Ende Dein nicht für möglich gehaltenes großes Ziel.

Achte allerdings immer auf Deine eigenen Kräfte

Wichtig ist hierbei noch zu sagen, dass Du Dich auf keinen Fall überfordern solltest. Revidiere gegebenenfalls auch mal ein kleines Ziel oder das Große, das noch in weiter Ferne liegt. Gerade dann, wenn Dir auffällt, dass Du einem Ziel nicht gewachsen bist, weil Du zum Beispiel von der Kondition nicht mehr mitkommst oder Du kräftemäßig ein leichtes Defizit verspürst bei dem Erreichen eines Zieles solltest Du dich nicht davor scheuen, ein Ziel abzuändern. So kannst Du dann in jedem Fall gesund Deine Ziele erreichen. Das ist das Wichtigste.

Es ist von großer Bedeutung, dass Du Dich beim Setzen der Ziele auf keinen Fall überforderst. Damit ist niemandem geholfen. Du wirst sehen, dass Du erfolgreicher bist, wenn Du deine Anforderungen an dich selbst gegebenenfalls zurückschraubst. Überlege Dir ob es ein realistisches Ziel ist welches Du glaubst erreichen zu wollen. Ist es auch wirklich Dein Ziel oder sind es vielleicht Wünsche und Träume die von anderen stammen und die Du vielleicht übernommen hast?

Höre auf jeden Fall ganz genau tief in dich hinein. Das gelingt am besten, wenn Du dir einmal ein paar Minuten Zeit für Dich nimmst. Bei einer guten Tasse Tee und schöner leiser Musik lässt sich die Entspannung hervorragend umsetzen. So findest auch Du Ziele, die gut zu Dir passen und mit denen Du dich nicht überforderst. Gerne kannst Du diese Phase der Zielfindung auch mit anderen Freunden oder Bekannten zusammen durchführen. Am besten ist es dann hierbei, wenn Du dich mit Deinen Partnern von der Kondition und der Kraft her auf demselben Level befindest. So hast Du die Möglichkeit und kannst zusammen in der Gruppe Ziele erreichen, was noch viel mehr Spaß macht.

Nimm Dir Zeit für dich selbst und Formuliere Deine Ziele genau aus

Um die Ziele, die Du Dir für Dein Leben vorstellst zu erreichen, sind ein starker Wille und eine gute gesundheitliche Verfassung gefragt. Am besten ist es hierbei, wenn Du Dir die Ziele zunächst in Deinen Gedanken überlegst. Dann ist es aber von entscheidender Bedeutung, dass Du Deine Ziele auch einmal ganz klar und deutlich ausformulierst.

  • Du solltest Dir sogar ein Blatt Papier zur Hand nehmen und die Ziele mit einem Stift niederschreiben.

So hast Du immer wieder einen Anhaltspunkt an dem Du dich sehr gut orientieren kannst. Aus dem Gedächtnis verschwinden die Ziele nämlich sehr leicht. Von dem Papier ist das jeweilige Ziel nicht  mehr so leicht wegzudenken. Nutze dieses Papier mit Deinen definierten Zielen immer wieder um Dich darauf zu besinnen, was Du eigentlich erreichen wolltest.

Sollte Dir an einem Tag die Motivation zum Arbeiten an den Zielen einmal schwerfallen, nutze doch dieses Schreiben um Dich wieder auf Dich selbst und Deine Stärke zu konzentrieren. Mit klar definierten Zielen fällt auch die Orientierung auf dem Weg zu einem großen Ziel in weiter Ferne leichter.

  • Am besten ist es, wenn Du die bereits erreichten Ziele mit einem Stift abhakst.

So weißt Du immer genau, wo Du stehst auf dem Weg zu einem großen Ziel und kannst Dich immer wieder neu orientieren.

Viel Spaß und Muse beim Erarbeiten und erreichen Deiner Ziele

Stefan

Crashkurs jetzt anfordern!

Autor: Jan
Kategorie: Erfolg, Persönichkeitsentwicklung, Ziele

Tags: , ,

Trackback from your site.

Kommentare (1)

  • 31/07/2013 at 14:04 |

    Ziele aufschreiben bzw. eine Vision kreieren ist schön und gut, aber ich glaube hier hört es bei den meisten Menschen auch auf, weil die Vision entweder nicht motivierend genug ist, oder weil sie sich zu viel vornehmen. Klassische Fehler.

    Deshalb ist es um so wichtiger in Babyschritten loszulegen, wie du es auch schreibst, eben Unterziele zu fokussieren. Schließlich kann man ja auch bei Nacht, mit dem Auto, in eine andere Stadt auch wenn man gerade mal 50 Meter Sichtweite hat =)

    Gruß
    Eugen

    Unterziele

Kommentar hinterlassen:

Berichte & Auftritte in Rundfunk und Presse

Radio Regenbogen

Einige der beliebtesten Artikel unserer Leser

Finde hier spannende Artikel zu den Themen Glück, Mentaltraining, Selbstliebe und Motivation!

Was will ich wirklich

Motivation

Ziele setzen und erreichen

Erfolgreiche Kommunikation

Mehr Selbstvertrauen

Glaubenssätze

Erfolgreich sein

Kostenloses Coaching

300 Tage Dauercoaching wirklich kostenlos?

Danny

Mal ganz offen: Wir Menschen suchen doch ständig den Haken oder?

Wo ist hier der Haken?

Einfache Antwort: Es gibt KEINEN! Über 15.000 Menschen haben ...WEITERLESEN