31
December
2012

Die Kraft der Selbstmotivation

Wie man mithilfe einer gezielten Selbstmotivation mehr erreichen kann, als man sich erträumt hätte

Jeder weiß: Selbstmotivation ist nicht einfach. Ob nun im Sport oder zum Beispiel bei dem Erlernen eines Instruments. Überall ist ein gewisses Maß an Motivation seiner Selbst gefragt. Oftmals fällt es den Menschen in der heutigen Gesellschaft leicht, sich durch einen anderen Menschen motivieren zu lassen. Wir haben es oft genug zum Beispiel in der Schule oder bei der Arbeit so erfahren.

Wie ist es, aber um Dich bestellt, wenn niemand anderes da ist? Wie hast Du die Möglichkeit Dich selbst zu motivieren für wichtige Aufgaben und Probleme, die im Leben anstehen?

Wie kannst Du die nötige Selbstmotivation aufbauen, damit Du eine schwierige Phase in Deinem Leben gut meistern kannst?

Die Antwort lautet: Du solltest Dich auf die eigenen Stärken und Ressourcen konzentrieren. Wenn Du in Deinem Leben vor dem Problem stehst und eine angespannte Situation über die Bühne bringen musst solltest Du Dir ganz in Ruhe einmal versuchen bewusst zu machen, was Du im Leben schon alles geschafft und erreicht hast. So hast Du die Möglichkeit wieder Motivation aufzubauen.

Werde Dir wieder ganz bewusst, wie Du eventuell schon einmal eine schwierige Situation im Leben gemeistert hast. Wie war das damals während der Abiturzeit, als Du für gleich 3 Prüfungen gleichzeitig lernen musstest? Kannst Du Dich noch erinnern, an die Zeit in der Du zum ersten Mal Gitarre zu spielen angefangen hast. Deine Fingerkuppen haben geschmerzt und Du wolltest das Instrument erlernen schon aufgeben. Dennoch hast Du Dich auf Deine eigene Stärke besonnen und wolltest es irgendwie schaffen.

Selbstmotivation- in kleinen Schritten zum großen Erfolg

Das Wichtige beim Aufbauen von Selbstmotivation ist, dass auch hier, wie bei so vielen anderen Dingen im Leben noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Am besten gehst Du immer in kleinen Schritten vor. Schon kleine Erfolge können viel im Inneren unseres Unterbewusstseins bewirken und sind der Grundstein für den alles entscheidenden großen Erfolg.

Wenden wir uns wieder unserem Beispiel dem Erlernen eines Instrumentes zu. Sicher erscheint Dir am Anfang der Umfang der zu lernenden Einzelheiten, wie Noten, Akkordfolgen und zum Beispiel Etüden als riesig großes Problem, dass wohl nie von Dir bewältigt werden kann. Auch gilt nun: Gehe in kleinen Schritten vor. Schon die erste Reihe von Noten oder das erste kleine Stück, das Du auswendig spielen kannst, kann ein großer Erfolg sein. Mit diesen kleinen Erfolgen lässt sich dann problemlos die weitere Selbstmotivation aufbauen, die für die nächsten Schritte dringend benötigt wird.

Am besten führst Du das kleine erlernte Stück gleich einmal unter Ihren Freunden oder in Deinem Bekanntenkreis vor. Durch das positive Feedback steigt Dein Selbstvertrauen weiter an. Bestärkt durch diese Situation hast Du dann auch wieder die nötige Motivation weiter zu.

Wichtig ist hierbei, dass Du Dich nicht entmutigen lassen von kleinen Rückschlägen, die es immer wieder einmal geben wird. Es gibt Tage an denen läuft das Spielen des Instrumentes auch einmal nicht so gut. Dafür geht es aber am nächsten Tag wieder viel besser und Du kannst Fortschritte machen.

Sich selbst motivieren- Wie man mit der eigenen Imagination Berge versetzen kann

Um ein großes Ziel zu erreichen, ist es notwendig, dass Du Dir hin und wieder einmal gezielt vorstellst, wie Du Dich fühlen wirst, wenn Du das jeweilige Ziel erreicht haben wirst. Das Vorstellen der jeweiligen individuell ausgestalteten Situation hilft Dir dabei, neue Kräfte für Dein Vorhaben  zu sammeln. Im Falle des Erlernens eines Instrumentes kann das zum Beispiel das Vortragen eines besonders schwierigen Stückes im Kreise der eigenen Familienangehörigen sein.

Nimm Dir einmal ganz in Ruhe und entspannt Zeit und stell Dir diese Situation einmal in Deinen Gedanken vor. Wie soll die Atmosphäre bei diesem Ereignis sein? Das Wichtige ist, das Du keine Angst vor der Situation und dem was alles passieren kann verspüren solltest. Vielmehr solltest Du Dich so gedanklich auf das Ereignis einstellen, dass Du Dich sehr darauf freust, was und wie es passieren wird, wenn Du endlich Dein Ziel erreicht hast.

Mit der eigenen Imagination und der Kraft der positiven Bilder in Deinem Kopf kannst Du alles erreichen, was Du willst. Viel Freude und Kraft beim Ausprobieren und lass Dich nicht Abschrecken von kleinen Misserfolgen zu Beginn!

 Viel Erfolg,
Stefan

Crashkurs jetzt anfordern!

Autor: Jan
Kategorie: Motivation, Ziele

Tags: , , ,

Trackback from your site.

Kommentar hinterlassen:

Berichte & Auftritte in Rundfunk und Presse

Radio Regenbogen

Einige der beliebtesten Artikel unserer Leser

Finde hier spannende Artikel zu den Themen Glück, Mentaltraining, Selbstliebe und Motivation!

Was will ich wirklich

Motivation

Ziele setzen und erreichen

Erfolgreiche Kommunikation

Mehr Selbstvertrauen

Glaubenssätze

Erfolgreich sein

Kostenloses Coaching

300 Tage Dauercoaching wirklich kostenlos?

Danny

Mal ganz offen: Wir Menschen suchen doch ständig den Haken oder?

Wo ist hier der Haken?

Einfache Antwort: Es gibt KEINEN! Über 15.000 Menschen haben ...WEITERLESEN