12
March
2011

Du bist genau wie Deine Freunde!

Freunde

Hallo liebe(r) Leser(in),

wie viel Geld verdienst Du eigentlich? Wie sportlich bist Du? Wie ernährst Du Dich? Wie zufrieden bist Du mit Dir selbst? Ganz egal, was auch immer Du als Antworten auf diese Fragen gibst:

Bei Deinen engsten Freunden ist es mit ziemlicher Sicherheit sehr ähnlich wie bei Dir!

Oder???

Denk doch mal kurz darüber nach …

Die Menschen, mit denen Du Dich täglich umgibst, haben einen riesigen Einfluss auf Dich, und Du kannst Dich nicht mal dagegen wehren!

Vielleicht läuteten bei Dir während des letzten Satzes ein wenig die Alarmglocken, und Du dachtest Dir: “Klar kann ich mich wehren und mein eigenes Leben selbst bestimmen. Meine Freunde sind verschieden und haben keinen Einfluss darauf, ob und wie ich etwas aus meinem Leben mache.”

Darum lass uns meiner Behauptung doch mal ein bisschen auf den Grund gehen. Wieso haben die Menschen, mit denen man regelmäßig viel zu tun hat, eine große Kontrolle über Dein und mein Leben?

Nun, ich muss gestehen, ich fluche im Auto oft wie ein Verrückter. Ich bemerke das manchmal nicht einmal. (Anmerkung am Rande: Auch als Motivationstrainer bin ich sicher kein perfekter Mensch.)

Da meine Freunde mich als meist sehr ausgeglichen und entspannt kennen, wundert sich so ziemlich jeder, der öfter mit mir fährt, über meine kleinen Wutausbrüche, wenn jemand mir die Vorfahrt nehmen will oder Leute vor mir zu langsam fahren.Um es selbst zu verstehen, habe ich dieses Verhalten mal vor einiger Zeit ein paar NLP-Trainern erzählt, die auch prompt eine Antwort parat hatten.

Um die Antwort zu verstehen, musst Du zuerst wissen, wodurch wir Menschen am meisten und schnellsten LERNEN.

Glaubst Du es sind Bücher? Audios? Videos? Newsletter?

Nein!

Wir Menschen lernen am intensivsten und automatisch durch IMITATION! Genau aus diesem Grund sind sich langjährige Freunde meistens irgendwann ähnlich. Genau daher der berüchtigte Satz: “Du bist genau wie Deine Mutter/Dein Vater!” Um den Zusammenhang komplett verständlich zu machen:

Meine Mutter fluchte ständig im Auto, und ich saß als kleiner Junge auf dem Rücksitz und bekam es natürlich bewusst und unbewusst ständig mit.

Das soll natürlich keine Entschuldigung für mein eigenes Fluchen im Auto sein. Ich arbeite daran. (lach)

Aber es ist die Ursache.

Und wie Du vielleicht schon in anderen Beiträgen von mir gelesen hast, war ich früher ein sehr starker Negativdenker und Pessimist. Es ist kein Wunder, dass sich fast mein gesamter Freundeskreis geändert hat. FAST mein gesamter Freundeskreis. Es sind wenige Leute geblieben, die sich ebenfalls verändert haben. Alle, die noch genauso denken wie ich damals:

Hab ich immer noch gerne, und es sind herzensgute Leute.

ABER ich kann nichts mehr mit den Leuten anfangen, das mich wirklich erfüllt.

Ist das schade oder traurig?

Nein, das ist die Realität und eine Wahrheit des Lebens, die uns Hollywood und Disney ganz anders erzählen wollen. Die meisten Leute glauben, dass sie sich nicht von alten Freunden trennen können, weil Erinnerungen an der Beziehung dranhängen. Das ist verständlich, und es wäre ja auch totaler Quatsch, sich von Leuten zu trennen, nur weil sich etwas im eigenen Leben verändert hat.

Aber falls Du in Deinem Leben wirklich etwas zum Positiven verändern willst, wird es NEIDER geben. Es wird Leute geben, die es schlecht finden, dass Du Dich veränderst. Es wird Leute geben, die Dir mit eindrücklichen Worten zu verstehen geben wollen, dass Du keine Chance hast, Dich zu verändern.

Ich rate Dir von Herzen: Halte Dich von den Menschen fern, die nicht an Dich und Deine positiven Ziele glauben und Dich wieder auf ihr eigenes “Niveau” herunterdrücken möchten. Solche Menschen meinen es nicht böse, aber sie sind Gift für eine schnelle Entwicklung der eigenen Fähigkeiten!

Falls Du das Gefühl hast, dass eine bestimmte Person in Deinem Leben Dich immer wieder Energie KOSTET, anstatt Dir Energie zu LIEFERN, dann halte Dich doch mal versuchsweise einfach eine Zeit lang von ihr fern. Das können ein Monat oder auch nur ein paar Tage sein. Prüfe für Dich, ob Dir die Kontakte, die Du hast, wirklich gut tun und ob sie förderlich für Dein eigenes Leben sind.

Sieh es als Experiment an. Hier geht es übrigens absolut NICHT darum, dass Du Menschen hinterfragst, die Du tief in Dein Herz geschlossen hast und von denen Du sowieso überzeugt bist, dass sie gut für Dich sind. NEIN.

Es geht ausschließlich um die Fälle, in denen Du Dir vielleicht selbst nicht sicher bist. Bei denen Du Unzufriedenheit spürst und es nicht genau weißt.

Und wenn Du möchtest, dann beobachte mal Menschen, die viel miteinander zu tun haben. Schau in Freundeskreise hinein. Du wirst immer wieder ähnliche Denkmuster und Verhaltensweisen erleben. Eine gesunde Veränderung gestaltet sich wesentlich einfacher, wenn Du dabei Menschen um Dich hast, die an Dich glauben und Dich in Deinem Leben unterstützen!

Ich hoffe, Du hast Dir ein paar Gedanken aus diesem Beitrag mitnehmen können, und wünsche Dir viel Erfolg heute!

Dein Danny

Crashkurs jetzt anfordern!

Autor: Jan
Kategorie: Bewusstsein, Danny Adams, Erfolg

Tags: , , , ,

Kommentar hinterlassen:

Berichte & Auftritte in Rundfunk und Presse

Radio Regenbogen

Einige der beliebtesten Artikel unserer Leser

Finde hier spannende Artikel zu den Themen Glück, Mentaltraining, Selbstliebe und Motivation!

Was will ich wirklich

Motivation

Ziele setzen und erreichen

Erfolgreiche Kommunikation

Mehr Selbstvertrauen

Glaubenssätze

Erfolgreich sein

Kostenloses Coaching

300 Tage Dauercoaching wirklich kostenlos?

Danny

Mal ganz offen: Wir Menschen suchen doch ständig den Haken oder?

Wo ist hier der Haken?

Einfache Antwort: Es gibt KEINEN! Über 15.000 Menschen haben ...WEITERLESEN