03
December
2012

Ist eine konkrete Lebensplanung überhaupt sinnvoll?!

Soll ich alles “auf mich zukommen” lassen?

Ich denke die meisten von uns kennen sie: Diese Menschen, die bereits mit 15 Jahren wissen, dass sie später einmal als Arzt oder Anwalt arbeiten wollen, mit 35 Jahren wie geplant 2 Kinder und einen Ehepartner haben und sich mit 65 Jahren in Florida zur Ruhe setzen und Ihren Bausparvertrag zelebrieren.

Dann gibt es jene, die mit Mitte vierzig nach Indien reisen um rauszufinden, was sie denn noch mit Ihrer gegebenen Lebenszeit anfangen sollen, einen Job nach dem anderen schmeißen und sich sich in eine Vielzahl unbefriedigender Beziehungen stürzen.

In diesem Artikel soll es vordergründig darum gehen, den Sinn einer ausgeklügelten Lebensplanung zu erforschen und zu überlegen, was ganz individuell zu Dir passt. Ich habe einen ganz individuellen Bezug zu diesem Thema, denn wie so Einige wusste ich nicht, was ich nach der Schule machen sollte: Studieren?  Ausbildung?   Und wenn ja, was? 1 Jahr nach Amerika? Jobben? Ausziehen? Alle anderen schienen zumindest überhaupt etwas zu tun.  Etwas “Sinnvolles”. Irgendwie passte zu mir alles und nichts. Und obwohl sich die Welt in Ihrer Gesamtheit täglich mit ganz anderen Problemen auseinandersetzen muss, war das für mich persönlich eine recht dunkle Zeit voller Selbstzweifel, in der ich mich fast wie ein “Verlierer” fühlte. Zu Unrecht, wie sich bald herausstellen sollte. Die “Krise”  meiner nicht vorhandenen Lebensplanung sollte mich bald zu wichtigen Erkenntnissen führen.

 Wisse WER Du bist, um zu wissen WAS Du willst

Um eine erfolgreiche Lebensplanung durchführen zu können  muss man sich selbst kennen. Denn nur der, der weiß WER er ist, kann auch wissen, WAS er will. Bin ich eher der Typ für einen festen Job mit Kindern und Familie, der bis zur Rente im selben Betrieb arbeiten möchte, oder bin ich eher der unabhängige Freiberufler der die Welt als Abenteuer sieht, mal hier und mal da arbeitet, und um die Welt reist?

Natürlich gibt es da auch “Mischformen”. Ich denke das dies wirklich ein guter Weg ist um letztendlich glücklich zu werden und zu bleibenim Berufsleben, aber auch privat, und besonders dann, wenn es um engere Beziehungen geht.

Nach einer Zeit des schmerzvollen Stillstands und der Überforderung durch dass, was meiner Meinung nach die anderen von mir erwarteten, fing ich folglich an mich auszuprobieren, verschiedene Praktika zu machen, mich mit verschiedenen Menschen zu treffen und zu besprechen, Freundschaften einzugehen, zu reisen, mich nicht mit anderen zu vergleichen und vielleicht sogar unterlegen zu fühlen, sondern mich von Ihnen inspirieren zu lassen.

 Durch Lebensplanung das Gute festhalten?!

 Unsere Gefühle können ein tolles und nützliches Leitsystem sein – auch wenn es darum geht, eine individuelle Lebensplanung zu entwickeln.  Immer wenn ich etwas interessant für mich fand, sei es nun eine Tätigkeit, ein Mensch oder Idee, versuchte ich es “festzuhalten”.

Ich schrieb am Ende des Tages alles was mich positiv gestimmt hatte oder in dem ich mich “gefunden” hatte in ein kleines Notizbuch, und fand für mich heraus, dass das Meiste, das ich als positiv empfand, mit Freiheit und Kreativität zu tun hatte!

Feste Angestelltenverhältnisse und Jobs in denen man sich nicht kreativ ausdrücken konnte waren nichts für mich, aber können natürlich wunderbar zu anderen passen. Auf dieser Reise des Lebens  lerne und lernte ich Menschen kennen, denen es ähnlich geht und ging. Ich fand heraus, dass ich bewusst nicht den Weg der anderen gehen muss, um glücklich sein. Es ist einfach nicht meine Welt. Und nun war es ein leichtes, Ziele in meiner Lebensplanung zu finden, an denen ich dann Stück für Stück und Tag für Tag arbeite. Jeden Tag gehe ich einen kleinen Schritt nach vorne. Viele Ziele habe ich schon erreicht, viele warten allerdings auch noch darauf, dass ich sie umsetze. Und das ist in Ordnung so. Denn das Leben gibt mir die Möglichkeit der Mensch zu sein der ich sein will. Und Dir auch! Wenn Du selbst weißt wer Du sein möchtest.

Viel Spaß beim erarbeiten Deines eigenen Planes und beim Schrittweisen umsetzten.

Soraya

Crashkurs jetzt anfordern!

Autor: Jan
Kategorie: Bewusstsein, Motivation, Ziele

Tags: , , ,

Trackback from your site.

Kommentar hinterlassen:

Berichte & Auftritte in Rundfunk und Presse

Radio Regenbogen

Einige der beliebtesten Artikel unserer Leser

Finde hier spannende Artikel zu den Themen Glück, Mentaltraining, Selbstliebe und Motivation!

Was will ich wirklich

Motivation

Ziele setzen und erreichen

Erfolgreiche Kommunikation

Mehr Selbstvertrauen

Glaubenssätze

Erfolgreich sein

Kostenloses Coaching

300 Tage Dauercoaching wirklich kostenlos?

Danny

Mal ganz offen: Wir Menschen suchen doch ständig den Haken oder?

Wo ist hier der Haken?

Einfache Antwort: Es gibt KEINEN! Über 15.000 Menschen haben ...WEITERLESEN