20
August
2012

Wie ich mehr Motivation für mein Leben nutze!

Mehr Motivation. Da stellt sich zunächst doch die Frage, woher schöpfen wir eigentlich Motivation?

Viel mehr noch, was ist Motivation eigentlich? Ursprünglich kommt das Wort aus dem Lateinischen, heißt dort movere – bewegen. Für mich beschreibt es das recht gut. Bei mir kommt die Motivation, leider auch das mehr Motivation, meist im falschen Moment. Ganz klassisch ist das Bett Szenario. Ich lege mich hin, meine Gedanken streifen, ich beginne zu dösen, und dann, plötzlich, kommt sie – die IDEE! Wie oft schon lag ich dann Stunden wach, habe mir Notizen gemacht und sah am nächsten Morgen wie drei Mal ausgekotzt aus. Manchmal musste ich mir dann auch eingestehen, dass es wohl doch nicht die IDEE war, sondern eher der BLÖDSINN. Manchmal aber auch sind gute Ideen in solchen Momenten entstanden, Ideen, die ich umgesetzt habe. Danach stellt sich nur noch eine Frage – wie setze ich sie um, wie nehme ich diesen ersten Willen – diesen ersten Drang mich zu bewegen – mit? Wie bleibe ich motiviert? Woher ziehe ich vielleicht sogar noch mehr Motivation?

Woher soll die Motivation kommen?!

Vielleicht kennst du das auch. Diese erste Motivation mitzunehmen ist manchmal gar nicht so einfach, geschweige denn davon mehr Motivation zu finden, um eine Idee wirklich umzusetzen. Den Alltag gibt es ja auch noch. Beruf, Familie, Freunde, Hobbys, Geld verdienen, Geld ausgeben, Friseur, Wäsche waschen, Wäsche aufhängen, Putzen, Kochen und so weiter. Wie soll man da noch die Zeit finden, motiviert zu bleiben und eine Idee umzusetzen? Vor allem dann, wenn es eine große Idee ist, die unweigerlich viel Zeit fressen wird, die im ersten Moment vielleicht sogar wie ein bösartiger Despot auf dich herabblickt und Dir sagt – das schaffst du nie. So viel Arbeit, so viel zu tun. Schon ist die Motivation wieder weg, an mehr Motivation nicht zu denken. Man ist aus dem Flow raus.

Ich habe für mich einen einfachen Weg gefunden, meine Motivation für gute Idee und gute Projekte nicht nur langfristig zu erhalten, sondern sogar mehr Motivation zu schöpfen. Natürlich sollte eines von vornherein gegeben sein – ein grundlegender Willen. Ideen habe ich viel mehr, als den Willen sie alle umzusetzen. Manche jedoch reifen und für manche entscheide ich mich. Das ist dann auch schon der erste Schritt. Wenn du etwas motiviert angehen willst, dann entscheide dich. Klingt banal? Ist es auch und doch kenne ich genügend, die viel und endlos davon reden, in Zukunft etwas anzugehen und zu tun. Die meisten davon belassen es beim Reden. Sie treffen nie eine bewusste, finale Entscheidung, eine Idee umzusetzen.

Wenn es Dir hilft, nimm dir jetzt sofort ein Blatt Papier, setze einen Entscheidungsvertrag auf und unterschreibe ihn. Skizziere auf dem Vertrag vorher kurz, um was es geht, wofür Du dich entscheidest.

Der Weg zu mehr Motivation

Der nächste Schritt ist dann tatsächlich etwas Arbeit. Die können wir uns auch kaum ersparen. Damit Dein Projekt dich nicht von vornherein bösartig angrinst ob der ganzen Arbeit, zerlegen wir es in viele, einzelne Schritte.

Mach Dir die Mühe, setz dich hin und beantworte Dir einmal folgende Fragen.

  • Wo?
  • Warum?
  • Was?
  • Wer?
  • Wie?
  • Bis wann?
  • Wie viel?

Das klingt jetzt alles gerade sehr nach Projektmanagement? Ein bisschen ist es das auch, jedoch kann uns das auch bei ganz banalen Dingen weiterhelfen. Vor kurzem entschied ich mich, dass ich dringend wieder mehr Fahrrad fahren muss. Ausnahmsweise keine Bettidee, sondern eher eine Treppensteigidee, trotzdem gehört auch dazu ein Plan. Zu leicht fällt es uns, Dinge vor uns her zu schieben.

Meine Antworten sahen wie folgt aus:

Wo? Ich bin sehr viel unterwegs, in Augsburg, wo ich derzeit einen meiner beiden Wohnsitze habe, wohne ich ungelegen für schöne Radtouren, also in Erlangen. Warum? Treppen steigen mit einer reinen Raucherlunge nervt. Was? Einmal die Woche sollte es schon sein. Ich mag keine kurzen Radstrecken, also wenn gleich zwei bis drei Stunden am Stück. Für den Winter suche ich mir dann wieder etwas neues, da gehe ich lieber schwimmen. Das wer ist in diesem Fall recht offensichtlich, wie habe ich dank unserem Hausmeister mit fünf Jahren gelernt und bis wann hat sich aus dem was ergeben. Wie viel? Das bezieht sich tatsächlich auf die Kosten des Ganzen. Da ich ein Fahrrad habe, welches ausreicht, hat sich das in diesem Fall auch erledigt. Für Ideen, die mit größeren, finanziellen Aufwendungen verbunden sind, habe ich mittlerweile diverse Sparkonten eingerichtet, auf die ich jeden Monat per Dauerauftrag einen automatisch festgelegten Betrag überweise. Meine Jaguar X-Type Limousine kriege ich nach derzeitigem Stand erst in etwa 25 Jahren, aber hey, ich kriege sie!

Wie halte ich meine Motivation!

Seit drei Wochen nun mache ich endlich wieder meine sonntägliche Fahrradtour. Es ist super. Doch was, wenn es regnet? Damit kommen wir zum letzten Schritt. Der nennt sich einerseits Disziplin, ich erleichtere ihn mir aber gerne mal durch einen kleinen Trick. Wann immer und wo immer auch ich eine Idee habe, für die ich mehr Motivation brauche, nehme ich mir fünf bis zehn Minuten Zeit, um die ganze Situation in mich aufzusaugen. Wo bin ich? Was motiviert mich gerade? Wieso will ich es tun? Wie riecht es hier? Was höre ich? Was fühle ich? Auch immer dann, wenn ich mit dem Fahrrad unterwegs bin und ich gerade voll im Flow bin, präge ich mir diese Dinge erneut ein. Dann ist auch der Regen egal!

Ich weiß, wie schön es sein kann, stundenlang für mich durch die Gegend zu fahren, allein, den Kopf frei, keine Pflichten, einfach nur die Strecke, die Eindrücke, die Bilder. Viele Ideen, mehr Motivation und drei Schritte. 1.Entscheidung. 2. Ein Plan. 3. Ein Gefühl für die Begeisterung des ersten Moments. Mir gelingt es so wunderbar, meine Ideen und Projekte umzusetzen. Ich bin mir aber sicher, auch du hast deine, kleinen Tricks dich zu motivieren, mehr Motivation

zu schöpfen.

Teil sie mit uns und hinterlass mir einen Kommentar. Ich freue mich auf viele Ideen!

Euer Philipp

Autor: Jan
Kategorie: Glück, Motivation, Persönichkeitsentwicklung

Tags: , , , ,

Trackback from your site.

Kommentar hinterlassen:

Berichte & Auftritte in Rundfunk und Presse

Radio Regenbogen

Einige der beliebtesten Artikel unserer Leser

Finde hier spannende Artikel zu den Themen Glück, Mentaltraining, Selbstliebe und Motivation!

Was will ich wirklich

Motivation

Ziele setzen und erreichen

Erfolgreiche Kommunikation

Mehr Selbstvertrauen

Glaubenssätze

Erfolgreich sein

Kostenloses Coaching

300 Tage Dauercoaching wirklich kostenlos?

Danny

Mal ganz offen: Wir Menschen suchen doch ständig den Haken oder?

Wo ist hier der Haken?

Einfache Antwort: Es gibt KEINEN! Über 15.000 Menschen haben ...WEITERLESEN