13
May
2013

NLP oder die Kunst, ein Gehirn zu programmieren

7 ausgewählte Glaubenssätze des NLP für ein erfüllteres Leben

 

Manager setzen es zu ihrem und zum Vorteil ihres Unternehmens ein, Motivationstrainer benutzen es, um Sportlern zu Höchstleistungen zu verhelfen und auch Du hast es, vielleicht ohne es zu bemerken, sicher schon einmal angewendet: NLP. Die Abkürzung steht für „Neuro-Linguistische Programmierung“ und beschreibt eine in den 1970er Jahren von namhaften Experten in den USA begründete Methodensammlung. Sie ermöglicht es, das eigene Verhalten aktiver zu beeinflussen, die eigene Wahrnehmung zu schärfen und erfolgreicher mit Anderen zu kommunizieren. Dabei geht NLP von bestimmten Grundthesen aus, quasi als Voraussetzung für komplexere Techniken. Wie einige dieser grundlegenden Glaubenssätze lauten und wie allein schon diese Dir persönlich helfen können, möchte ich Dir in folgendem Text näher bringen.

 Glaubenssatz 1 – Laut NLP ist (fast) alles möglich

„Menschen besitzen bereits alle Ressourcen, die sie für eine Veränderung benötigen.“

Gleich am Anfang ein Hammer. Nur zum Verständnis: Ich sage nicht, dass alles, was ich hier wiedergebe, die absolute Wahrheit ist. Ich sage nur, dass es sehr hilfreich sein kann, sich einige der Grundthesen des NLP als Glaubenssätze anzueignen, weil sie Kraft geben und den Horizont des eigenen Denkens erweitern können.

Sieh Dir zum Beispiel die erste in Anführungszeichen gesetzte These an. Ist das nicht ein wunderbarer und hilfreicher Gedanke? Alles was wir benötigen, um genau die Veränderungen herbeizuführen, die wir uns wünschen, steht uns bereits jetzt zur Verfügung. Wir müssen nur lernen, darauf zuzugreifen und den nötigen Mut aufzubringen.

In diesem Satz steckt aber noch eine viel fundamentalere Erkenntnis. „Jeder Mensch kann sich ändern.“ Heute ist mir das klar und ich wende diesen Glaubenssatz tagtäglich an, doch als ich ihn vor einigen Jahren zum ersten Mal in einer Coaching-Mail las, hat es mich regelrecht umgehauen. Damals war ich der festen Überzeugung: „Ich bin so, wie ich bin und niemand kann das ändern.“ Erst, als ich mich mit dem neuen Glaubenssatz anfreundete, konnte die Veränderung auch wirklich beginnen.

Glaubenssatz 2 – Subjektive Wahrnehmung

„Die Landkarte ist nicht das Gebiet.“

OK, das mag jetzt auf den ersten Blick etwas abstrakt wirken. Welche Landkarte denn und welches Gebiet? Doch die Landkarte steht in dieser These für die subjektive Wahrnehmung eines Menschen. Ich, Du und wir alle haben ein persönliches Modell der Welt in unserem Kopf konstruiert. Niemand kann die Welt völlig objektiv betrachten. Dieser Gedanke ist zum Beispiel sehr hilfreich, wenn mal wieder jemand versucht, Dir einen Traum oder einen Wunsch auszureden. Wahrscheinlich passt Dein Ziel in diesem Moment einfach nicht in das Modell des Anderen.

Glaubenssatz 3 – Einzigartigkeit

„Jeder Mensch ist einzigartig. Jeder Mensch hat sein eigenes berechtigtes Modell der Welt.“

Eines steht fest: Du bist ein einzigartiger Mensch, der seine Daseinsberechtigung in dieser Welt hat. Niemand hat das Recht dazu, sie Dir abzusprechen oder Dich dafür schlecht zu machen, wie Du die Welt wahrnimmst. Du besitzt die Fähigkeit, Dein Modell mithilfe von Methoden wie NLP zu verändern, aber auch Deine jetzige Einstellung, Dein jetziges Bild von der Welt hat seine Daseinsberechtigung.

Dieser Glaubenssatz hilft nicht nur uns persönlich, sondern lehrt auch gleichzeitig, anderen gegenüber tolerant zu sein.

Glaubenssatz 4 – Jeder wie er kann

„Menschen treffen zu jedem Zeitpunkt die beste ihnen mögliche Wahl.“

Ich weiß, oft könnte man meinen, dass das genaue Gegenteil der Fall ist. Aber: Du musst immer bedenken, dass Deine Mitmenschen die Welt teils völlig anders wahrnehmen und interpretieren als Du. Nach IHRER Landkarte, ihrer persönlichen Sicht der Dinge und ihrem Denkmodell treffen sie tatsächlich die beste Entscheidung.

Ein Beispiel, das die These versinnbildlichen soll. Jasmin wohnt seit ihrer frühen Kindheit in Berlin und kennt sich daher hervorragend aus. Wenn sie am Abend nach dem besten Klub oder dem schönsten Restaurant sucht, muss sie nicht lange überlegen, um die „beste“ Wahl zu treffen und wird garantiert einen schönen Abend verbringen.

Nun fährt Mark nach Berlin, er besucht die Hauptstadt zum ersten Mal. Er hat sich im Internet belesen und einige Meinungen angehört. Seine Wahl scheint aus Sicht eines Berliners eher mittelmäßig. Doch auf seiner persönlichen „Landkarte“ existieren viele von den tollen Adressen, die Jasmin kennt, noch gar nicht. Deswegen hat Mark für sich die beste Entscheidung getroffen. Ihm fehlte nicht die Fähigkeit, die richtige Wahl zu treffen, sondern es fehlten die Möglichkeiten.

 

Glaubenssatz 5 – Wahrnehmung ist veränderbar

„Die Fähigkeit den Prozess zu verändern, mit dem wir die Realität wahrnehmen, ist oft wertvoller, als den Inhalt unserer Erfahrung der Realität zu verändern.“

Diese NLP These ist essenziell wichtig. Du brauchst gar nicht unbedingt das zu verändern, was Du wahrnimmst, sondern nur die Art und Weise, wie Du es interpretierst. Es ist die altbekannte Frage: „Ist das Glas halb leer oder halb voll?“ Wenn Du es schaffst, die meisten Dinge positiv zu interpretieren, wird es Dir langfristig besser gehen.

Glaubenssatz 6 – Alles beeinflusst alles

„Geist, Körper und Umwelt bilden ein System.“

Menschen, die NLP praktizieren, wissen: Körper und Geist hängen eng zusammen. Inzwischen wurde das auch wissenschaftlich nachgewiesen. Es ist unglaublich: Allein die Änderung unserer Körperhaltung und unserer Mimik bewirkt deutliche Veränderungen im Hormonhaushalt. Umgekehrt lassen sich Schmerzen und Krankheiten teilweise „wegdenken“, Du kennst ja mit Sicheheit den berühmten Placebo-Effekt.

Wir Menschen sind soziale Wesen und wahre Meister darin, das Verhalten anderer zu interpretieren. Zu großen Teilen geschieht das unbewusst. Indem Du also Deine innere Haltung und Deine Körpersprache änderst, kannst Du sogar Dein Umfeld beeinflussen.

Glaubenssatz 7 – Starke Vorbilder

„Was ein Mensch erreichen kann, kann prinzipiell jeder erreichen.“

Viele Menschen zweifeln an ihren Fähigkeiten und reden sich Dinge ein wie: „So erfolgreich/berühmt/beliebt wie der/die, kann ich niemals werden.“ Natürlich kannst Du das! Manche berühmte Persönlichkeit hat ja sogar Dinge erreicht, die vorher als unmöglich galten und damit allen anderen bewiesen: Es geht eben doch.

Zum Schluss habe ich noch eine Bitte an Dich. Berücksichtige bei Deinen weiteren Begegnungen mit NLP folgende drei Dinge:

  • Es ist nicht jedermanns Sache, kann aber effektiv helfen, Dein Leben erfolgreich und sorgenfrei zu gestalten
  •  Wenn Du Dich mit NLP beschäftigen willst, lass es Dir unbedingt von einem wirklich guten und seriösen Trainer beibringen
  • Geh verantwortungsbewusst mit den Dingen um, die Du lernst und nutze sie nur, um Dir und anderen Menschen zu helfen

Ich weiß, ich habe Dir hier keine konkreten Techniken an die Hand gegeben. Das überlasse ich lieber erfahrenen NLP-Trainern, aber auch hier in den Coaching Briefen und den Produkten findest Du einige der besten Methoden des NLPs. Und möglicherweise ist es mir gelungen, Dein Interesse zu wecken. Wer weiß, vielleicht setzt auch Du bald bewusst NLP ein, um Dein Leben in gewünschte Bahnen zu lenken oder dauerhaft dort zu halten.

Alles Liebe

Dein Alexander

Crashkurs jetzt anfordern!

Autor: Jan
Kategorie: Bewusstsein, Erfolg, Persönichkeitsentwicklung, Ziele

Tags: , , ,

Trackback from your site.

Kommentare (1)

  • 09/08/2013 at 11:43 |

    Vielen Dank Alexander, für diesen kleinen NLP-Einblick. Alle Punkte hören sich wirklich so an, als sollte man da einfach etwas mehr drüber nachdenken. Ich werde das tun.
    Herzliche Grüße
    Martin

Kommentar hinterlassen:

Berichte & Auftritte in Rundfunk und Presse

Radio Regenbogen

Einige der beliebtesten Artikel unserer Leser

Finde hier spannende Artikel zu den Themen Glück, Mentaltraining, Selbstliebe und Motivation!

Was will ich wirklich

Motivation

Ziele setzen und erreichen

Erfolgreiche Kommunikation

Mehr Selbstvertrauen

Glaubenssätze

Erfolgreich sein

Kostenloses Coaching

300 Tage Dauercoaching wirklich kostenlos?

Danny

Mal ganz offen: Wir Menschen suchen doch ständig den Haken oder?

Wo ist hier der Haken?

Einfache Antwort: Es gibt KEINEN! Über 15.000 Menschen haben ...WEITERLESEN