02
April
2012

Selbstverwirklichung als Lebenszweck

selbstverwirklichung freiheit entwicklung zieleWozu bin ich eigentlich gut? Was soll das Ganze hier? Wieso folgen so unglaublich viele Menschen dem Sog der Erwartungen anderer und haben keinen blassen Schimmer davon, wie viele Gaben, Talente, Fähigkeiten, Sehnsüchte und Schönheit in ihnen schlummern?
Selbstverwirklichung ist im Grunde eines der attraktivsten Ziele, eines der größten Abenteuer und sehr wahrscheinlich auch das lohnendste Geschenk, welches wir imstande sind, zu geben!

Es ist unsere Fähigkeit, in Möglichkeiten zu denken, die uns alle dazu antreibt, nicht nur die zu sein, die wir schon sind, sondern auch die zu werden, die wir sein könnten. Es ist dieser Ruf. Dieser Drang. Dieses Echo deines Herzens, welches dich immer wieder dazu antreibt, deinen Horizont, wenn auch nur ein Stückchen weit, zu erweitern. In dem Wort Er-WEIT-erung steckt das Wort weit. Glaubst du an Zufälle? Ich irgendwie nicht mehr so richtig.

Weite ist eine tiefe, menschliche Erfahrung. Keine Maschine der Welt kann dieses Gefühl greifen, welches uns packen kann, wenn wir z.B.: Auf den offenen Ozean schauen. Als ich das erste Mal den Atlantik sah (es war im Jahr 2010) wusste ich sofort, warum es so viele Menschen an die Küsten dieser Welt zieht. Es ist diese Weite. Dieser leere Raum. Dieses ­offene, ­unbekannte etwas.

Und genau hier beginnt das Abenteuer der Selbstverwirklichung. Es ist die Kunst, deinen eigenen Raum zu finden und diesen mit deinem POTENZ-ial (ich schreibe Potenzial absichtlich “falsch”, da ich hervorheben möchte, dass hier eine Kraft schlummert. Und Frauen haben auch Potenz. Und was für welche!) zu erfüllen, ganz zu werden, vollwertig zu sein.

Deine Gaben: Was Du dir schuldest und (!) der Welt

Nach einer unfassbaren Fusion von zwei Zellen nahmen wir einige Monate lang die wundervollen Formen an, die wir sind, um als ein – mehr oder weniger – unbeschriebenes Blatt dem Licht der Welt entgegen zu streben. Wir haben alle Chancen der Welt. Alle Türen stehen uns offen.

Doch dann kommt die Erziehung. Wir werden in ein Bild ge-ZOGEN (deswegen heißt es ja er-ZIEHUNG), dem unser Naturell nicht entspricht. Uns werden “Programme” vorgelebt, die es uns sehr schwer machen, das darunterliegende zu erkennen. Diese Programme werden nicht bewusst vermittelt. Sie bestehen oft schon seit Generationen (z.B.: Zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen) und werden unreflektiert weitergegeben. Es gibt Tausende davon.

Ein sehr guter Indikator für ein Programm sind die folgenden Sätze: “Das haben wir immer schon so gemacht …”; “… weil man das halt so macht”; “… du wirst auch noch ruhiger werden”; “… da kann man halt nicht machen”; “… ach, die machen doch sowieso, was die wollen!” ­usw. Kommt dir möglicherweise etwas bekannt vor? Wahrscheinlich ja. Sich solcher Programme bewusst zu werden ist ein wichtiger Schritt, dem eigenen Potenzial näher zu kommen.

Wie kann ich mich Selbstverwirklichen – Wozu bin ich gut?

Jeder Mensch kann nur durch das Tun, durch das probieren, erfahren, was alles so in ihm schlummert. Unsere Körper und unser Geist sind untrennbar miteinander verbunden und jedes “Lernen” fördert und verändert dich als ganzer Mensch. Es verändert deine Sinne, es beeinflusst deinen Körper und bestimmt dein Gefühl.

Doch wo wir keinen Kontakt mit dem Gefühl bekommen können, wo das “Lernen” vom Gefühl getrennt ist, entsteht eine kalte, berechnende und unattraktive Intelligenz. Es können sehr beeindruckende Leistungen vollbracht werden (wie den Bau eines U-Boots) doch es ist vor allem die Fähigkeit, mit zu fühlen die es uns erlaubt, uns mit den eigenen Gaben und der Welt zu verbinden.

In meiner Vorstellung vom Leben ist es nicht weniger wichtig als essen und trinken, das Gefühl zu haben, gebraucht zu werden. Jeder Mensch will zu etwas gut sein. Doch genau dieser Sinn, dieses Ziel, diesen Weg kann man nirgendwo zu kaufen. Dieser Weg kann nur beschritten werden. Schritt für Schritt. Es bedarf sehr wenig, sich im Klaren darüber zu sein, in welche Richtung der erste Schritt erfolgt.

Und die Selbstverwirklichung? Das große Ziel, die zentrale Gabe, dein größtes Geschenk wird dir früher oder später von ganz alleine begegnen, wenn du nur beharrlich deinem Ruf, deiner Sehnsucht und deinem Gefühl folgst.

“Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie das tut, was sie selbst tun können”
Abraham Lincoln

 Vertraue deinem Herzen und genieße diesen Augenblick.

In Dankbarkeit und Freude,

Robert

Crashkurs jetzt anfordern!

Autor: Jan
Kategorie: Bewusstsein, Persönichkeitsentwicklung

Tags: , , , ,

Trackback from your site.

Kommentare (1)

  • Denny
    15/04/2012 at 16:02 |

    Hallo,
    “Selbstverwirklichung ist im Grunde eines der attraktivsten Ziele, eines der größten Abenteuer und sehr wahrscheinlich auch das lohnendste Geschenk, welches wir imstande sind, zu geben!” – das ist wahrscheinlich eine der besten Formulierungen, die ich je gelesen habe 🙂
    habe diesen Blog gerade gefunden und mag ihn sehr – man sieht so etwas selten in deutscher Sprache, nur auf Englisch eben –> werd mich mal umschauen
    DANKE

Kommentar hinterlassen:

Berichte & Auftritte in Rundfunk und Presse

Radio Regenbogen

Einige der beliebtesten Artikel unserer Leser

Finde hier spannende Artikel zu den Themen Glück, Mentaltraining, Selbstliebe und Motivation!

Was will ich wirklich

Motivation

Ziele setzen und erreichen

Erfolgreiche Kommunikation

Mehr Selbstvertrauen

Glaubenssätze

Erfolgreich sein

Kostenloses Coaching

300 Tage Dauercoaching wirklich kostenlos?

Danny

Mal ganz offen: Wir Menschen suchen doch ständig den Haken oder?

Wo ist hier der Haken?

Einfache Antwort: Es gibt KEINEN! Über 15.000 Menschen haben ...WEITERLESEN