05
November
2012

Endlich deine Träume verwirklichen!

Deine Träume müssen keine Träume bleiben! Du kannst deine Träume verwirklichen!

Ich hatte mal einen guten Freund, der ausging um seine Träume zu verwirklichen…nein eigentlich stimmt das so nicht, denn ich habe ihn immer noch. Allerdings ist unsere Freundschaft mittlerweile auf einer, wie kann man sagen, anderen Ebene. Wir haben leider nur selten Kontakt, da wir auf verschiedenen Kontinenten wohnen, aber immer wenn wir uns treffen, dann ist es, als würden wir uns gestern zum letzten Mal gesehen haben. Das war jedoch nicht immer so.

Ich möchte heute genau zwei Sachen ansprechen, die wichtig sind, um seine Träume zu verwirklichen. Erstens geht es natürlich um dich selbst, du musst dich aufraffen und anfangen deine Träume tatsächlich zu verwirklichen. Die zweite Sache ist aber mindestens genauso wichtig, und sie handelt davon, die Träume anderer zu erkennen, sie zu ermutigen und sie – sofern es leider Gottes notwendig ist – gehen zu lassen. Doch weiter in der Geschichte…

Wie ein guter Freund seine Träume verwirklichen konnte

Dieser Freund und ich kennen uns bereits aus Kindergartenzeiten, also schon seeehr lang. Wir waren in der gleichen Grundschule, auf dem gleichen Gymnasium und haben eine Zeit lang in der gleichen WG gewohnt. Wir standen uns enger als Brüder und haben uns fast jeden Tag gesehen. Schon seit seiner Kindheit hat sich mein Freund für China und den ganzen asiatischen Raum fasziniert. Er war begeistert, schwärmte und träumte und sprach immer davon, irgendwann nach China zu ziehen. Als wir jünger waren, waren das alles natürlich nur Spinnereien, keiner konnte ahnen, dass er irgendwann seine Träume verwirklichen würde und tatsächlich dort hinziehen würde.

Vor ein paar Jahren aber hat er genau das getan. Er hat seine Träume verwirklicht und lebt nun schon seit einiger Zeit in China. Wenn du eine Person in deinem Leben hast, einen guten Freund oder eine gute Freundin, dann weißt du sicherlich, wie hart es ist, wenn derjenige nicht mehr da ist. Mein Freund ist nicht gestorben und wir sehen uns von Zeit zu Zeit noch. Aber er ist nicht mehr Teil meines täglichen Lebens, nicht mehr Teil meines Alltags. Als er mir damals von seinen Plänen erzählte, wollte ich es nicht wahrhaben, wurde wütend und fragte, was er denn da wolle, ob wir ihm nicht wichtig seien und so weiter. Es war eine schwere Zeit und es hat lange gebraucht, um zu einer gewissen Einsicht zu kommen. Der Einsicht, dass man Leuten, die ihre Träume verwirklichen wollen, nicht im Weg stehen sollte. Ich war selbstsüchtig zu dieser Zeit, dachte nur an mich und nicht daran, dass es vielleicht genau das war, was er wollte, was er brauchte!

Wie mich dieser Freund dazu brachte, meine Träume zu verwirklichen

Ich habe aus dieser Erfahrung gelernt – doppelt sogar. Zum einen achte ich seitdem viel mehr darauf, was Menschen wollen. Ich denke zuerst an sie, nicht an mich, stelle mich ihren Wünschen nicht in den Weg, aus Angst sie zu verlieren. Loslassen ist hart, doch festketten ist härter.

Zum anderen hat mir dieser Freund geholfen, meine eigenen Träume und Wünsche zu erkennen und umzusetzen. Sein Mut, einfach fortzugehen und genau das zu machen, was er gerne machen wollte, hat mich selbst angespornt zu überlegen, was eigentlich meine Träume sind. Ich habe mich hingesetzt und an meine Kindheitsträume gedacht, habe mir meine Ziele und Wünsche für die Zukunft aufgeschrieben und angefangen für sie zu arbeiten. Menschen und Kulturen, das hat mich schon seit ich ganz klein bin interessiert. Doch bis nach meiner Schulzeit habe ich es nie geschafft, wirklich für längere Zeit rauszukommen und in einem anderen Land zu leben. Mein Freund war der Vorreiter, der mir gezeigt hat, dass und wie es geht. Seitdem lebe ich mal hier mal da, habe im Ausland studiert, bin rumgereist- und gewandert und habe Menschen aus aller Welt getroffen. Ich habe meinen Traum gelebt, verwirklicht und tue es immer noch. Selten war ich in meinem Leben so glücklich wie heute und dafür danke ich meinem Freund, den sein Mut hat mir die Kraft gegeben, meine eigenen Träume zu verwirklichen.

Wie du deine Träume verwirklichen kannst

Häufig stehen wir uns beim Verwirklichen unserer Träume selbst im Weg. Wir denken, dass sie nicht in unser Leben passen, dass uns soziale Verpflichtungen davon abhalten, dass die anderen das nicht verstehen würden. Ganz egal, ob man gerne rumreisen, im Ausland leben möchte, gern eine Farm gründen oder sich als Künstler versuchen möchte. Das sind nur Beispiele, es gibt tausende Dinge, die uns im Kopf rumschwirren, die wir aber nie in Angriff nehmen, weil sie uns zu weit und zu unmöglich scheinen und weil wir denken, dass sie mit unseren sozialen Bindungen nicht kompatibel sind. Der springende Punkt hier ist: Reden. Häufig verstehen die anderen erst, wie wichtig einem die eigenen Träume sind, wenn man ihnen wirklich davon erzählt. Wenn sie das Funkeln in deinen Augen sehen, wenn du schwärmst und träumst.

Wenn man die Menschen, die einem wichtig sind, auf seiner Seite hat, wenn sie einen unterstützen, dann kann man anfangen, seine Träume zu verwirklichen. Durch sie findet man den Mut, die Kraft und die Ausdauer, endlich das zu tun, was man möchte. Träume nicht nur, lebe deine Träume auch, du bist schließlich nur einmal hier 🙂

Alles Liebe und viel Erfolg!
Robin

Crashkurs jetzt anfordern!

Autor: Jan
Kategorie: Erfolg, Glück, Ziele

Tags: , ,

Trackback from your site.

Kommentare (3)

  • Hannelore doppler
    05/11/2012 at 10:07 |

    Wunderschön,aber alles ist nicht so leicht. Glg,

  • Hubert Riedl
    24/11/2012 at 08:51 |

    Für mich aufmunternd, jedoch ohne Chance, daß sich etwas ändert, dnn in unserer materiellen Welt ist einfach Geld nötig-für alles!
    Mit 450.-€ Rente lebe ich am Existenzminimum und will und kann doch nicht aufgeben. Allein mein Glaube hilft mir in Zukunft weiter.
    Hubert Riedl

    • Iliyana
      11/05/2014 at 17:25 |

      Hubert Riedl .. na ja dann kommst du nach Bulgarien. Hier die älteren Generationen leben mit nur 135Euro pro Monat. Es tut mir lied ich kenne gar nichts über dich ,aber sie wissen nicht wie schön dein Leben ist.

Kommentar hinterlassen:

Berichte & Auftritte in Rundfunk und Presse

Radio Regenbogen

Einige der beliebtesten Artikel unserer Leser

Finde hier spannende Artikel zu den Themen Glück, Mentaltraining, Selbstliebe und Motivation!

Was will ich wirklich

Motivation

Ziele setzen und erreichen

Erfolgreiche Kommunikation

Mehr Selbstvertrauen

Glaubenssätze

Erfolgreich sein

Kostenloses Coaching

300 Tage Dauercoaching wirklich kostenlos?

Danny

Mal ganz offen: Wir Menschen suchen doch ständig den Haken oder?

Wo ist hier der Haken?

Einfache Antwort: Es gibt KEINEN! Über 15.000 Menschen haben ...WEITERLESEN