15
May
2011

Umgang mit Eltern und Freunden – So klappt es besser!

Umgang mit Eltern, Umgang mit Freunden

Wie ist der Umgang zwischen dir und deinen Eltern, bzw. Freunden?

Kennst Du vielleicht auch die Tage an denen Deine Laune
einfach klasse ist und dann auf einmal
ein Nebensatz einer BESTIMMTEN Person fällt
und die ganze gute Laune ist “plötzlich” vom einen auf
den anderen Moment weg?

Stattdessen machst Du Dir auf einmal Gedanken darüber
was diese Person sagte.
Du kennst das auch, oder nicht?

Es sind vielleicht die eigenen Eltern, “Freunde”, Kollegen
oder sogar Menschen die Du noch nicht einmal magst.

Und sie haben es geschafft Dir mit einem einzigen Satz
jegliche positive Energie zu klauen.

Mal ehrlich: Das kennen wir Menschen alle!

Aber leider kennen viele die Lösung nicht.
Deswegen schreibe ich Dir diesen Artikel hier!

Wo wir im Umgang mit anderen verletzlich sind

Eine Zielscheibe bist Du nur dort wo Du verwundbar bist!

Und das sind wir im Umgang mit Eltern und Freunden besonders!
Das ist jetzt ein ziemlich sensibles Thema und es wird
Dir vielleicht nicht sofort “schmecken” was ich Dir
jetzt schreiben muss:

Es gibt zu 100% Punkte an Dir an denen man Dich NICHT
verletzen oder bloßstellen KANN – selbst deine Eltern oder Freunde nicht – stimmt”s?
Überlege mal bitte ganz kurz… Was sind Dinge wo man Dich
ewig lange beleidigen und niedermachen könnte
und es wäre Dir vollkommen egal?

Lies bitte erst weiter wenn Du zumindest EINE Sache hast!

Eine Sache wo Du im Umgang mit anderen unangreifbar bist.

Okay hast Du eine Sache?

Dann machen wir uns jetzt einmal Gedanken darüber,
was es mit dieser Sache auf sich hat und aus welchem
genauen Grund man Dich damit nicht angreifen kann.

Und so leid es mir tut, packe ich die Lösung vorerst
in einen einzigen Satz:

Man kann Dich in dieser Sache nicht angreifen
weil Du sie vollkommen unter KONTROLLE hast!

Selbstvertrauen ist das A und O

Jeder Lebensbereich wo Du in Dich selbst vertraust.
Jede Sache bei der Du das Gefühl hast sie zu beherrschen…

… gibt Dir das Gefühl von SELBSTVERTRAUEN!
Du musst bei den Sachen die Du wirklich beherrschst nicht
darüber nachdenken ob irgendetwas jetzt richtig oder falsch ist.
Und in diesen Sachen bist Du UNANGREIFBAR.
Dort kann Dir niemand etwas wegnehmen oder Dich nerven.

Weshalb ANDERE Menschen in Deinem Umfeld sich manchmal
(scheinbar) vollkommen sinnlos aufregen?

Weil sie GETROFFEN sind!

Beispiel:

Erinnerst Du Dich noch an Giovanni Trapattonis Wutrede
bei einer Pressekonferenz 1998?
Schau Dir nochmal an wie er sich selbst immer weiter
hochschaukelt und welche Wut in ihm steckt:

http://www.youtube.com/watch?v=OCFj9lf8IQE

Es wurde zu einem DER großen Gags des Jahres und endlos
viele Leute machten sich darüber lustig.
Ich kann das gut verstehen, ich finde es auch sehr lustig!

ABER worüber regen Menschen sich wirklich auf?
Worüber regst Du Dich wirklich auf?

Warum wir uns überhaupt aufregen

Immer (!) über die eigenen unerledigten Dinge!
Immer über Dinge bei denen wir mit uns selbst unzufrieden sind!

Du kannst keinen Menschen dazu bringen sich über DICH aufzuregen!
Wenn dieser Mensch, mit dem Du kommunizierst, ein hohes
Selbstvertrauen hat und solange Du ihn/sie nicht empfindlich
triffst wird diese Person die Ruhe selbst bleiben!
In sich selbst ruhen!

Dabei ist es egal, ob es ein Unbekannter ist, oder ob es im Umgamg mit deinen Eltern, im Umgang mit deinen Freunden passiert!

Wieso haben wir denn soviel Respekt vor Menschen die selbst
in den heikelsten Situationen einen kühlen Kopf bewahren?
Wie machen diese Menschen das?

Sie haben sich zu einer Persönlichkeit entwickelt die
gelernt hat, dass sie ihre Motivation und ihren Antrieb
AUS SICH SELBST heraus ziehen!

Wenn Du Dich nicht mehr BEWEISEN musst, ist das Leben
sehr viel leichter. Und ob Du Dich beweisen musst
oder nicht ist ganz alleine Deine Entscheidung, auch wenn
das vielleicht jetzt grade schwer zu akzeptieren ist.
Du hast einen positiven Umgang mit dir selbst.
Und machst dich vom Umgang mit anderen unabhängig(er).

Eine Teilnehmerin bei meinem letzten großen Workshop hatte
ein großes Problem:

Die Geschichte ist zu 100% wahr, nur den Namen ändere ich ab.
Nennen wir sie Susi.

Susi hatte gewaltige Probleme im Umgang mit ihren Eltern.
Und zwar mit den scharfzüngigen Kommentaren Ihrer Mutter,
die sie ständig belehren wollte obwohl Susi schon 35 Jahre
alt war und erfolgreich im Leben steht.

Susis 2 Schwestern kommen hervorragend mit
der GLEICHEN Mutter zurecht.
Sie sagen einfach:”Ach ich höre da gar nicht hin. Es interessiert mich nicht.”

Bleibt festzuhalten: Susi fühlt sich wegen
den GLEICHEN Kommentaren persönlich angegriffen, wegen
denen ihre 2 Schwestern nur müde lächeln.

Jetzt könnte man natürlich – rein aus Theorie – eine Menge
an möglichen Faktoren in Betracht ziehen WARUM Susi sich aufregt.
Aber eine Sache ist glasklar und wurde Susi während dem
Workshop auch vollkommen klar:

Wenn Du selbst wirklich gefestigt bist, wirst Du
innerlich ruhig bleiben! Und daraufhin ergibt sich ein Kreislauf
der dafür sorgt, dass auch andere Menschen ANDERS mit Dir umgehen!

Innerlich gefestigt im Umgang mit anderen

Wie aber kannst Du diese innere Festigung (besonders auch im Umgang mit anderen) erlangen?

Wie kannst Du es schaffen Dich aus den Qualen
ewiger Selbstverurteilung zu befreien?

Indem Du Deinen wahren WERT begreifst!
Zwischendurch musst Du Dir einfach sagen: “Ich bin Ich, und
was andere von mir denken ist mir vollkommen egal! Ich weiss es nämlich besser.
Ich verbringe schließlich VIEL mehr Zeit mit mir selbst als die anderen. Selbst meine Eltern oder Freunde kennen mich nicht so gut!”

Andere Leute haben keine Macht über deine Gefühlswelt! DU hast die Macht
wie Du mit Deinen Gefühlen umgehst und da draußen laufen
viel zu viele Idioten rum als das Du auch nur einen Pfifferling darauf
geben solltest WAS diese Menschen von Dir denken.

Du kannst andere nicht verändern. Wir müssen bei uns selbst anfangen!

Was du jetzt tun kannst

Achte beim nächsten mal wenn Du Dich über eine andere Person aufregst

ganz BEWUSST darauf was das jetzt mit Dir selbst zu tun haben könnte.
Fühle in Dich hinein und mache Dir Gedanken welche Deiner Handlungen
dazu führen könnten dass dieser Ärger in Zukunft NICHT mehr auftritt.

Du hast immer die Wahl, wie du mit Dingen und Menschen umgehst. Aber der erste Schritt die eigene Wahl zu sehen
ist es, den eigenen Ärger wirklich zu VERSTEHEN und ihn nicht auf andere Menschen zu schieben!

Und davor machst Du Dir vielleicht erst einmal Gedanken über Deinen eigenen
Ärger bei manchmal vielleicht sogar sinnlosen Angelegenheiten.

Und unter uns: Ich ärgere mich auch manchmal. ;-)
Aber diese Tipps helfen mir, im Umgang mit meinen Eltern, Freunden oder wem auch immer, stets einen kühlen Kopf zu bewahren und mich auf mich selbst und mein Ich zu besinnen.

Lass es Dir heute bitte gutgehen und ich wünsche
Dir alles Liebe!

Dein Freund Danny

Crashkurs jetzt anfordern!
Foto: ”Inspiration” by Aglavin on Flickr (via Sprixi). CC BY-ND licence.

Autor: Danny
Kategorie: Danny Adams, Erfolgreiche Kommunikation, Liebe und Beziehungen

Tags: , , , , , ,

Trackback from your site.

Kommentare (5)

  • Christine Käfer
    22/05/2011 at 09:57 |

    ich habe vor 2 Wochen genau sowas erlebt,wo ich mich von 3Personen angegriffen gefühlt habe und dabei keine einzige Minute daran,gedacht,dass es viell. an mir liegen könnte.Es ist ein Projekt,namens “Frauenanderskompetent” wiedereingliederung in die Arbeitswelt.Hatte am 18.April dort angefangen,seit fast 2 Wochen bin ich wegen diesen Fall in KS und dort nichtmehr aufgetaucht.Mir selber kommt es vor,wie ein trotzverhalten den anderen gegenüber und auch mir.hoffe du kannst mir folgen,Danny.Nun,weis ich nichtmehr ein und aus und bin in meinem Leben wieder mal zu ein Punkt angekommen,wo mich nicht raus weis.

  • 01/06/2011 at 12:01 |

    Hallo,

    ich finde gerade diesen Beitrag sehr wichtig, da die Menschen, die Spitzen verteilen ob im nahen Umfeld oder wo auch immer sich NIE ändern werden.
    Und es wird oft unterschätzt, dass solche Menschen Vampire sind die deine Energie aussaugen. Daher muss man sich selbst ändern und ich wage es und übe mir zu denken, ich bin vollkommen in Ordnung und was du sagst oder nicht ist egal.

    Super Artikel zu einem unterschätzten Problemfeld vor allem da wir alle Beziehungsmenschen sind.

    grüße

  • Georg Hausmann
    20/06/2011 at 11:54 |

    @Becca:
    Das Bild mit Energie aussaugen finde ich sehr gelungen. In deinen Gefühls- und Gedanken-Fluss graben sie einen kleine Seitenarm, der zu ihnen führt. Aber sie stellen einen Wegweiser auf: “Zu deinem Ziel”. Da ich kein Psychologe bin und gerade meinen Kopf eingeschaltet habe, mache ich mir hier starke Gedanken, warum ich darauf hereinfalle! Ein Punkt ist jedenfalls mein Glaube an das Gute im Menschen. (Vorsicht kenne ich auch.) Zumindest betrachte ich den “Seitenarm” wohlwollend. Lenkt mich das schon zu stark ab?

  • Jenny
    28/08/2011 at 19:35 |

    Hi Danny,
    da habe ich genau das richtige gelesen. Die Schwiegermutter in Spe ist nicht immer ganz Herr ihrer Zunge und hat mich ein ums andere Mal getroffen. Z.B. “Du lädst Deine Mutter nie ein… was bist du für eine Tochter?” Man, war ich da sauer! So eine fiese Frage! Heute sage ich:”Eine gute, denn Mutti hat kein Auto! Warum soll sie mit dem Bus zu mir fahren wenn ich mit dem Auto in 20 Min. da sein kann?” Obs der Schwiegermutter passt oder nicht?! EGAL :)

    Danke für diesen Gedankenstoß

  • Claudia
    07/10/2012 at 10:31 |

    Diesen Artikel lese ich gerade zu einer Zeit, in der dieses Thema sehr präsent in meinem Leben ist.
    Das, was Du schreibst, lieber Danny, ist wie eine Bündelung, ein Resümee, meiner Erkenntnisse. Sie vertiefen sich dadurch – danke.
    Ich habe erkannt, dass es eine Frage von Aktion oder Reaktion ist. Wenn ich agiere, entscheide ich selbst, was ich fühlen oder sein will. Wenn ich reagiere, lasse ich andere diese Entscheidung für mich treffen. Und schon bin ich ein Opfer.
    Das passiert mir auch immer noch, ABER ich weiß dann, was passiert und kann diesen Vorgang für mich akzeptieren, frei nach dem Motto: “Ich kann jetzt nicht anders, dann bin ich eben ein Opfer. Ich darf das!” Und schon bin ich wieder aktiv =;o)

Kommentar hinterlassen:

Berichte & Auftritte in Rundfunk und Presse

Radio Regenbogen

Einige der beliebtesten Artikel unserer Leser

Finde hier spannende Artikel zu den Themen Glück, Mentaltraining, Selbstliebe und Motivation!

Was will ich wirklich

Motivation

Ziele setzen und erreichen

Erfolgreiche Kommunikation

Mehr Selbstvertrauen

Glaubenssätze

Erfolgreich sein

Kostenloses Coaching

300 Tage Dauercoaching wirklich kostenlos?

Danny

Mal ganz offen: Wir Menschen suchen doch ständig den Haken oder?

Wo ist hier der Haken?

Einfache Antwort: Es gibt KEINEN! Über 15.000 Menschen haben ...WEITERLESEN